.

Kirchengesetz
zur Überleitung des Rechts der
Konföderation evangelischer Kirchen
in Niedersachsen in der
Evangelisch-reformierten Kirche
(Überleitungsgesetz Konföderation)

vom 13. November 2014

(GVBl. Bd. 20 S. 52)

####

§ 1

( 1 ) Folgende Kirchengesetze der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen mit den dazu ergangenen Kirchengesetzen, Verordnungen und Ausführungsbestimmungen der Evangelisch-reformierten Kirche gelten ab dem 1. Januar 2015 in der Evangelisch-reformierten Kirche entsprechend als eigenes Recht fort:
  1. Kirchengesetz der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen über die kirchliche Bestätigung von Religionslehrkräften in der Fassung vom 17. Juni 2006 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 2006 S. 94; Gesetz- und Verordnungsbl. Bd. 18 S. 415), zuletzt geändert durch Verordnung mit Gesetzeskraft vom 12. Dezember 2011 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 2011 S. 260),
  2. Kirchengesetz der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen über die Erhebung von Kirchensteuern in den evangelischen Landeskirchen (Gemeinsame Kirchensteuerordnung -KiStO ev-) vom 14. Juli 1972 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 1972 S. 107; Gesetz- und Verordnungsbl. Bd. 14 S. 42), zuletzt geändert durch Kirchengesetz vom 8. März 2014 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 2014 S. 57),
  3. Kirchengesetz der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen zur Ergänzung und Durchführung des Kirchengesetzes über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (Gemeinsames Datenschutz-Anwendungsgesetz -DSAG-) vom 23. November 1995 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 1995 S. 166; Gesetz- und Verordnungsbl. Bd. 17 S. 79), zuletzt geändert durch Kirchengesetz vom 9. März 2013 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 2013 S. 46) mit den dazu ergangenen Kirchengesetzen, Verordnungen und Ausführungsbestimmungen der Evangelisch-reformierten Kirche,
  4. Kirchengesetz der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen über die Sicherung und Nutzung kirchlichen Archivgutes (Archivgesetz) vom 26. Februar 1999 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 1999 S. 31) mit den dazu ergangenen Kirchengesetzen, Verordnungen und Ausführungsbestimmungen der Evangelisch-reformierten Kirche,
( 2 ) Die Verordnung des Rates der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen zur Ergänzung und Durchführung datenschutzrechtlicher Vorschriften (Datenschutzdurchführungsverordnung -DATVO) vom 12. Dezember 1995 (Kirchl. Amtsbl. Hannover S. 190; Gesetz- und Verordnungsbl. Bd. 17 S. 81), zuletzt geändert durch Verordnung vom 10. Dezember 2013 (Kirchl. Amtsbl. Hannovers 2013 S. 182) gilt ab dem 1. Januar 2015 in der Evangelisch-reformierten Kirche entsprechend als eigenes Recht fort.
( 3 ) Folgende Verwaltungsgrundsätze und Verwaltungsbestimmungen der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachen mit den dazu ergangenen Verordnungen der Evangelisch-reformierten Kirche gelten ab dem 1. Januar 2015 in der Evangelisch-reformierten Kirche entsprechend als eigenes Recht fort:
  1. Verwaltungsbestimmungen der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen über die kirchliche Bestätigung von Religionslehrkräften vom 31. Oktober 2006 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 2006 S. 174; Gesetz- und Verordnungsbl. Bd. 19 S. 3),
  2. Verwaltungsgrundsätze des Rates der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen über Personalakten der kirchlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (Personalaktenordnung - PersAO) vom 11. Oktober 2000 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 2000 S. 197), zuletzt geändert am 29. November 2011 (Kirchl. Amtsbl. Hannover 2011 S. 259).
#

§ 2

1 Dieses Kirchengesetz tritt am 1. Januar 2015 in Kraft.
2 Mit dem Inkrafttreten tritt das Kirchengesetz zu dem Vertrag über die Bildung einer Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. November 2004 (Gesetz- und Verordnungsbl. Bd. 18 S. 345) außer Kraft.